Massage


Sie regt den Stoffwechsel lokal an. Dies geschieht durch individuell angepasste,
manuelle und mechanische Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur
durch Dehnungs-, Zug- und Druckreize.Die Massage ist ein Bestandteil der
krankengym
nastischen Therapie. Sie hilft bei schmerzhaften Verspannungen der
Muskulatur und Durchblutungsstörungen.

Massage_pic01-content-th

Eine spezielle Form der Massage ist die

Reflexzonenmassage und die Bindegewebsmassage

Sie dienen neben den oben genannten Verbesserungen auch der
Anregung von Organen und der Schmerzlinderung in Organsystemen.

Wir behandeln unsere Patienten im
30-Minuten-Rhythmus
Aus unserer Sicht sind 20 Minuten nicht ausreichend, um einen Behandlungserfolg
zu garantieren. Auch vermeiden wir Therapeutenwechsel während des Behandlungsverlaufes.