Bobath


Das Bobathkonzept behandelt Patienten mit angeborenen oder erworbenen
Störungen des zentralen Nervensystems

z.B. spastische oder schlaffe Lähmungen.

Durch Hemmung (Inhibition) pathologischer, anormaler Bewegungsmuster
und gleichzeitiger Fascilitation (Anbahnung und Förderung) physiologischer
oder normaler Bewegungsabläufe
normalisiert sich die Muskelspannung.

Der Patient soll durch individuelle therapeutische Massnahmen eine
Unterstützung zur Eigenregulierung und Eigenaktivität,
entsprechend seines Lebensumfeldes, im Alltag erfahren.

Anwendung der Bobath Technik:

  • Schlaganfall
  • Tumorerkrankungen
  • Hirnblutung
  • Schädel-Hirntrauma
  • Lähmungen

Wir behandeln unsere Patienten im
30-Minuten-Rhythmus
Aus unserer Sicht sind 20 Minuten nicht ausreichend, um einen Behandlungserfolg
zu garantieren. Auch vermeiden wir Therapeutenwechsel während des Behandlungsverlaufes.